Sie befinden sich hier: Projekte > Laufende Projekte > THINGS+

Ab sofort: Bewerbung um kostenfreie Innovationsberatung möglich

Im Rahmen von THINGS+ sind ab sofort wieder Bewerbungen für eine kostenfreie Innovationsberatung zur Einführung produktbegleitender Dienstleistungen möglich. Der Teilnahmeaufruf richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen. Die Bewerbungen sind per E-Mail oder Post bis zum 26. April 2019 an das TGZ Bautzen zu senden.

 

Beispielhafte Ergebnisse aus dem ersten Projektaufruf

Ein deutsches Unternehmen, das im Bereich der 3D-Modellierung von Gebäuden mit Architekten und Planern zusammenarbeitet, hat mehrere produktbegleitende Software-Dienstleistungen entwickelt, die es Kunden ermöglichen, 3D-Konstruktionen in der Cloud bzw. mit Unterstützung des Unternehmens am eigenen PC nutzerfreundlicher durchzuführen.

Ein kroatisches Unternehmen, das in der der Agrarwirtschaft tätig ist und Samen sowie landwirtschaftliche Erzeugnisse vertreibt, hat im ersten Projektaufruf ein produktbezogenes Dienstleistungskonzept zur Vermietung von Gartenflächen entwickelt. Insbesondere Personen ohne eigenes Grundstück können mit Inanspruchnahme des Angebotes kleingärtnerisch tätig werden. In 2019 wird das Konzept durch das Unternehmen weiterverfolgt und Details zur Einführung in das Geschäftsmodell geklärt.

Ein weiteres kroatisches Unternehmen bietet automatisierte Zutrittskontrollen an. Im Rahmen der Beratung wurde ein Konzept entwickelt, bei dem nicht mehr das Zutrittskontrollsystem verkauft, sondern nur noch die Software zur Programmierung inklusive Schulung. Die Ausrüstung bleibt jedoch im Eigentum des Produzenten.

Ein polnisches Unternehmen, dass im Medizinbereich tätig ist, hat im Rahmen der THINGS+ Beratung ein neues Online-Verkaufssystem für seine Dienstleistungen entwickelt.

 

Bewerben Sie sich jetzt und entwickeln auch Sie Ihr Unternehmen weiter!

Teilnahmeaufruf

Interessensbekundung

 

 


Über THINGS+

Das Projekt THINGS+ setzt sich das Ziel, Service-Innovationen in produzierenden Unternehmen einzuführen. Dies soll die Kundenbindung stärken und so die Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern. THINGS+ wird durch das EU-Programm INTERREG Central Europe gefördert. Das Projekt hat eine Laufzeit von Juni 2017 bis Mai 2020. Das TGZ Bautzen ist neben zehn weiteren Partnern aus Mitteleuropa an dem Projekt beteiligt. Die Partnerschaft setzt sich aus Technologiezentren und Wirtschaftsfördereinrichtungen zusammen. Die Projektleitung obliegt dem FRIULI Innovationszentrum aus Udine, Italien. Interessierte Unternehmen werden gebeten, mit dem TGZ Kontakt aufzunehmen.

 

Projektpartner

 

Projektbudget: 1.889.299,50
EFRE-Förderung: 1.562.517,31

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite von THINGS+.

 

 


Newsletter

Im Rahmen von THINGS+ werden regelmäßig Newsletter herausgegeben. Diese können untenstehend heruntergeladen werden.

Newsletter 1 (Dezember 2017)

Newsletter 2 (Mai 2018)

Projekte

Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH
Preuschwitzer Straße 20
02625 Bautzen
Tel.: +49 3591 380-2020
Fax: +49 3591 380-2021

E-Mail senden